Temporäre Kunst im Schwyzerhof

Livia hat ihre Tanzkunst Aerial Silk in dieser altehrwürdigen Holzkonstruktion mitten in Küssnacht am Rigi perfekt in Szene gesetzt.

Mit dem Vertikaltuch an der alten Holzkonstruktion

Livia hat ihre Tanzkunst Aerial Silk in dieser altehrwürdigen Holzkonstruktion mitten in Küssnacht am Rigi perfekt in Szene gesetzt.
Livia ist begeisterte Tänzerin und Luftartistin. Diese einmalige Bühne ermöglichte ihr die Christen AG.

Aber wie kam Livia dazu sich in einer Baustelle in Szene zu setzen?

Sie sucht immer nach neuer Herausforderungen. Wegen Corona konnte sie schon länger nicht auftreten. Darum fand sie es eine wunderbare Idee, im Schwyzerhof in der Luft zu tanzen. Diese Art zu Tanzen, mit Hilfe eines Tuches, nennt man Aerial Silk.

Diese spontane Idee hatte sie bei einem Spaziergang, als ihr die Sanierung des Schwyzerhofs aufgefallen ist. Die Baustelle als bühne hat in ihr sofort Begeisterung ausgelöst.

Stefan von der Küssnachter Christen AG ermöglichte ihr, die Idee mit dem Aerial Silk umzusetzen und war live beim Foto Shooting mit dabei.

Morgens um halb 6 bin ich mit Blitz und Kamera an der Baustelle aufgetaucht und wurde bereits von den beiden erwartet. Dann musste es schnell gehen. Bevor es hell wurde und die ersten Arbeit auf der Baustelle erschienen, musste die Sache über die Bühne gehen.

Momente festzuhalten und mit allen Leuten auf diversen neuen Medien zu teilen, war unser Ziel. Kunst am Bau eben.

Das Resultat hängt nun im Schwyzerhof

Es wurden 3 Bilder in Schwarz / Weiss ausgedruckt und mit wunderschönen goldenen Rahmen in der neu eröffneten Bar aufgehängt.

Die 3 ausgewählten Bilder siehst du unten.

Inhalt
Ähnliche Posts wie dieser
Aerialadventure auf der Rigi

Livia, Tamara, Mirjam und ich sind losgezogen um ein Aerialadventure auf der Rigi zu erleben. Die 3 Artistinnen haben ihre Tücher an einer Brücke aufgehängt und tolle Figuren am Vertikaltuch gezeigt. Entstanden sind tolle Bilder mit herrlichem Alpenpanorama.

Dünnes Eis – Kaltes Eis

Wir konnten das letzte Eis-Training des KSC II vor der Feiertagspause für ein Eishockey Fotoshooting auf dem Eis nutzen.